Schütze Dein BESTES. eine Kampagne der Verkehrssicherheits- aktion GIB ACHT IM VERKEHR. 
Das Gehirn ist alles … … unser Verstand, unsere Sprache unser Gefühl - kurz das BESTE, was wir haben und deshalb besonders schützenswert. Eine Störung der Kommunikation im Gehirn ist vergleichbar mit einer Störung in einem sensiblen Computernetzwerk, die zu irreparablen Ausfällen führen kann. Dabei ist die Lösung so einfach: Das Tragen eines Fahrradhelms. Mit dem Schütze Dein BESTES - Award wollen wir euch anregen, sich kreativ mit dem Thema auseinanderzusetzen. Hattet Ihr bereits negative Erlebnisse bei Radunfällen oder etwa positive Erfahrungen mit der Schutzwirkung des Radhelms? Alles interessiert uns! Die Realität Bei einigen Sportarten gehört es bereits zum guten Ton, einen Helm als Kopfschutz zu tragen, bei manchen Wettkämpfen ist es sogar Pflicht. Viele Radfahrerinnen und Radfahrer sind jedoch immer noch nicht überzeugt. Bei Verkehrsunfällen erleiden Sie häufig Kopfverletzungen, die mit einem Helm hätten vermieden werden können oder weniger  folgenschwer wären. Jeden Tag verunglücken durchschnittlich 22 Radfahrer auf Baden-Württembergs Straßen. Fast jede Woche stirbt dabei ein Radfahrer, davon weit über die Hälfte ohne Radhelm. Wie denkt Ihr darüber? Interessiert euch das Thema? Dann schaut mal rein unter www.schuetze-dein-bestes.de  Der SdB-Award – mit wertvollen Preisen Bereits zum fünften Mal gibt es bei uns einen Wettbewerb. Macht einfach mit – alleine, mit Freunden oder als ganze Klasse. Wir erwarten euch bei den schulischen Kampagne-Veranstaltungen am 06.04.2017 in Bad Urach, 29.06.2017 in Freiberg am Neckar und im September 2017 in Erolzheim (der genaue Termin wird noch festgelegt). Auf die beteiligten Schulklassen warten tolle Preise der örtlichen Partnerbanken. Unter den teilnehmenden einzelnen Schülerinnen und Schülern dieser Schulklassen wird ein ipad Mini als Sonderpreis des Gewinnsparvereins der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Baden-Württemberg e.V. vergeben. Zu allen Bewerbungen entscheidet eine Jury. Einsendeschluss für alle Bewerber (Einzelbewerber / Schulklassen) ist der 31.10.2017. Zu diesem Datum erwarten wir eure Ideen. Zur Preisverleihung legen wir den Termin noch fest und lassen uns etwas einfallen. Lasst euch überraschen. Wie kann man sich bewerben? Ob als Schulklasse oder Einzelbewerber – schickt bis zum 31. Oktober 2017 eine Mail an das Projektbüro unter kev-bw@gib-acht-im-verkehr.de mit nachfolgenden Angaben. Diese könnt Ihr auch über unser Formular direkt online eingeben. Award-Ideen / Beispiele Entwicklung und Umsetzung einer Fotostory Die meisten von Euch kennen sicher Fotostorys aus Zeitschriften. So oder so ähnlich stellen wir uns Eure Arbeit für diesen Wettbewerb vor. Überlegt Euch gemeinsam in einer Gruppe eine zur Helm-Kampagne passende Geschichte, etwa zu überzeugten „Helmträgern“ usw. Welche Bilder könnten das erläutern? Ihr könnt die Fotostory digital, am PC, als großes Bild oder auch als Broschüre umsetzen. Entwicklung und Umsetzung einer Bildcollage Für das Erstellen einer Bildcollage braucht Ihr jede Menge Zeitschriften oder auch Fotos. Es geht uns darum, möglichst viele Einflussfaktoren, die Radfahrer betreffen, in einer Collage zu visualisieren. Dabei soll sichtbar werden, was Radfahrer tun können, um noch sicherer ans Ziel zu kommen – etwa nach dem Motto „Kluge Köpfe schützen sich!“ Schreiben einer Kurzgeschichte – alternativ eine Story als Video-Clip Die meisten von Euch haben sicherlich schon einmal gute oder schlechte Erfahrungen als Radfahrerin oder Radfahrer gemacht. Habt Ihr schon einmal Situationen erlebt, bei denen Euch danach erst bewusst wurde, wie gefährlich es war, ohne Radhelm mit dem Rad zu fahren, oder wie nützlich der Radhelm für Euch oder andere in einer bestimmten Situation war? Was zeichnet einen Radhelm aus oder den, der ihn trägt? Gruppenfoto der Schulklasse Möglichst viele Schülerinnen und Schüler der Schulklasse, möglichst mit Lehrerin und/oder Lehrer, stellen sich zum Gruppenfoto mit einer klaren Aussage wie: „Wir schützen unser BESTES, weil ………………“ Weitere Ideen sind gefragt - der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt Mögliche Arbeitsschritte (am Beispiel Fotostory): Nicht erschrecken – so aufwändig muss es nicht sein. Thema, Inhalt: Überlegt Euch den groben Ablauf der Geschichte und schreibt ihn in Stichpunkten auf. Am besten per Mindmap am Flipchart oder am PC. Requisiten, Protagonisten, Locations: Wie viele Protagonisten, also Darsteller und Darstellerinnen, sind erforderlich? Wählt die entsprechenden Mädchen und Jungen, die mitmachen möchten, dafür aus. Welche Locations und ggf. Fahrzeuge braucht Ihr? (Denkt bitte daran, dass keine Kennzeichen sichtbar sind.) Wer organisiert was? Wer macht die Fotos? Timing und Finalisierung: Wählt die Termine, an denen Ihr die einzelnen Bildsequenzen fotografiert. Setzt Eure Bilder und Fotos digital oder in einer großen Collage zusammen und fügt den Bildtext dazu. Fotografiert und dokumentiert Eure Fotostory und schickt sie per E-Mail an unsere Einsendeadresse. So – nun freuen wir uns auf Eure Bewerbungen zum Schütze Dein BESTES – Award und wünschen Euch viel Erfolg!